PotatoEurope 2018 bei Hannover

Drucken

Veranstaltungsbericht - 12. und 13. September 2018

Reges Treiben herrschte während der gesamten Veranstaltung am Stand der Saaten-Union, wo die Zwischenfrüchte aus dem Hause P. H. Petersen präsentiert wurden. Von Besuchern aus der näheren Umgebung bis hin zu extra aus Chile angereisten DEFENDER-Anbauern war alles vertreten.

Den klimatischen Besonderheiten dieses Jahres geschuldet, war die Frage nach Alternativen bei Trockenheit ein vorherrschendes Thema. Häufig wurde berichtet, dass vor allem der multiresistente Ölrettich DEFENDER trotz Trockenheit zufriedenstellend aufgelaufen war und so auch bei schwierigen Bedingungen eine Option sein kann.

Neben DEFENDER wurde den Besuchern ANGUS als neuer multiresistenter Ölrettich mit Resistenznote 1 sowie der nematodenresistente Ölrettich AMIGO präsentiert.

Bei den Mischungen für Kartoffelfruchtfolgen war nach wie vor das Interesse an viterra® INTENSIV und SILETTA NOVA im SortenGreening groß. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Mischungen mit Leguminosen wurden außerdem die beiden neuen Zwischenfruchtmischungen viterra® POTATO (Ölrettich, Lupine, Lein) und eine Mischung aus Ölrettich und Wicke in den Parzellen gezeigt.

Mithilfe großer Schautafeln an den Parzellen wurden Kartoffelkrankheiten und die Wirkung verschiedener Vorfrüchten anschaulich dargestellt und erläutert, was zu angeregten Diskussionen über Feldhygiene führte.

Es waren zwei spannende Tage mit Besuchern aus aller Welt und vielen interessanten Gesprächen. Wir freuen uns auf die nächste Potato Europe im Jahr 2019 in Belgien.