TORP

Winterweichweizen

TORP

Herausragend ertragreicher Futterweizen

Vorteile:

  • Herausragende Kornerträge, Spitzensorte in den EU-Sortenprüfungen 2014 und 2015
  • TORP erreicht seine überragende Ertragsbildung durch hohe Anzahl Körner je Ähre
  • Mittelspäter, kurzstrohiger Intensivtyp mit sehr guter Standfestigkeit
  • Ideal nach Blattfrüchten sowie als Stoppelweizen, nicht nach Mais empfohlen
  • Besonders anbausicher auch in Veredlungsbetrieben mit hoher N-Nachlieferung aus organischen Düngern
  • Praxisgeprüft in SU Best Seed: Hervorragende Blattgesundheit und Standfestigkeit
  • Empfohlene für mittlere bis bessere Standorte Norddeutschlands

Sorteneigenschaften:

(nach offiziellen Prüfungen oder in Anlehnung an das Bundessortenamt)

schlecht / früh / kurz / gering --- gut / spät / lang / hoch
Tausendkornmasse: 5
Rohproteingehalt: 1
Fallzahl: 4
Ähren pro m²: 5
Körner je Ähre: 9
Standfestigkeit: 7
Pflanzenlänge/Bestandeshöhe: 3
Reife/Druschreife: 6
Ährenschieben: 5
Sedimentationswert: 2

Nutzung:

  • Körnernutzung
  • Eignung zur Biogas- / Futternutzung

Agronomische Merkmale :

schlecht / früh / kurz / gering --- gut / spät / lang / hoch
Unkrautunterdrückung: 6
Erosionsschutz: 8
Kälte- und Frostresistenz: 9
Trockentoleranz: 5
Wurzeltyp Büschelwurzel

Anbauempfehlungen:

Empfohlene Aussaatstärke Frühe Aussaat ca. 220 - 240 Körner/m², Mittlere Aussaat ca. 270 - 310 Körner/m², Späte Aussaat etwas erhöht ca. 350 - 400 Körner/m²
Aussaatperiode Mitte/Ende September bis Mitte Oktober - Standort berücksichtigen!
Düngung 210 - 230 kg N/ha - Nmin berücksichtigen!
Pflanzenschutz TORP ist nach ersten, vorläufigen Ergebnissen nicht tolerant gegenüber CTU-Präparaten
Aussaatverfahren Drillsaaten nach solgfältiger Bodenbearbeitung sichern hohe Feldaufgänge

05.10.2017 12:11:38 // 1.00


Downloads

Optimiertes pdf zum Ausdrucken:
TORP.pdf


Das komplette Zwischenfrucht-Sortiment mit wertvollen Zusatzinformationen:
Herunterladen

Gesamtkatalog_2017.pdf

Sorte finden

Die passende Zwischenfrucht

Professioneller Zwischenfruchtanbau fördert die Bodengesundheit und verbessert die Bodenstruktur.