BIRGIT

Ackerbohne

BIRGIT

Ertragsstark, robust – auch für den Ökoanbau geeignet

Vorteile:

  • Bei mittlerem Proteingehalt besticht BIRGIT durch hervorragende Proteinerträge
  • Robuste Sorte mit schneller Anfangsentwicklung auch unter ungünstigen Wachstumsbedingungen
  • BIRGIT sorgt mit ihrem blattreichen Wuchs für schnellen Reihenschluss und gute Unkrautunterdrückung und besitzt eine gute Eignung für den ökologischen Anbau
  • Mittellange, standfeste Sorte, die sich durch ein vergleichsweise geringes Tausendkorngewicht auszeichnet
  • Robuste Samenschale mit dunklem Nabel sorgen für ein gesundes Korn und ermöglicht Verzicht auf Beize
  • Konventionelle Sorte (enthält Tannin und Vicin) - für die Wiederkäuerfütterung sehr gut geeignet, bei Monogastriden eingeschränkt einsetzbar
  • Hoher Vorfruchtwert und Baustein in der Bekämpfungsstrategie gegen Ackerfuchsschwanz

Sorteneigenschaften:

(nach offiziellen Prüfungen oder in Anlehnung an das Bundessortenamt)

schlecht / früh / kurz / gering --- gut / spät / lang / hoch
Kornertrag: 7
Rohproteinertrag: 8
Rohproteingehalt: 5
Tausendkornmasse: 6
Blühbeginn: 5
Reife/Druschreife: 5
Pflanzenlänge/Bestandeshöhe: 6
Standfestigkeit: 7
Tanningehalt: 1

Nutzung:

  • Körnernutzung
  • Stickstoffanreicherung
  • Eignung zur Biogas- / Futternutzung
  • Greeningfähig

Agronomische Merkmale :

schlecht / früh / kurz / gering --- gut / spät / lang / hoch
Unkrautunterdrückung: 7
Erosionsschutz: 6
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung: 1
Humusaufbau: 8
Kälte- und Frostresistenz: 1
Trockentoleranz: 2
Wurzeltyp Pfahlwurzel
Maximale Durchwurzelungstiefe 140 cm

Anbauempfehlungen:

Empfohlene Aussaatstärke Optimale Saatbedingungen: 35 - 40 Körner/m²; ungünstige Saatbedingungen: 45 - 50 Körner/m²
Saattiefe Mittlere bis schwere Böden: 6 - 8 cm; leichte Böden: 8 - 10 cm
Aussaatperiode Guter Bodenzustand und Befahrbarkeit sind entscheidend. In frostfreien Boden von Februar bis Anfang April.
Düngung Keine N-Düngung, Grunddüngung nach Entzug: z. B. mittlere Bodenversorgung, mittleres Ertragsniveau: 40 - 60 kg P2O5/ha; 100 - 130 kg K2O/ha; 20 - 50 kg MgO/ha
Pflanzenschutz Herbizidanwendungen sind im Vor- und Nachauflauf möglich. Gut geeignet für mechanische Unkrautbekämpfung.
Aussaatverfahren Drillsaat in ein festes, feinkrümeliges Saatbett
Ernte Gute bis sehr gute Druscheignung durch gleichmäßige Abreife und sehr gute Standfestigkeit; Ernte bei 15 – 19 % Kornfeuchte; Gefahr von Bruchkörnern bei zu trockener Ernte; schonende Mähdreschereinstellung wählen

05.12.2017 11:56:29 // 15.00 - Züchter: P. H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH


Downloads

Optimiertes pdf zum Ausdrucken:
BIRGIT.pdf


Das komplette Zwischenfrucht-Sortiment mit wertvollen Zusatzinformationen:
Herunterladen

Gesamtkatalog_2017.pdf

Sorte finden

Die passende Zwischenfrucht

Professioneller Zwischenfruchtanbau fördert die Bodengesundheit und verbessert die Bodenstruktur.