Blühmischungen

Bienenweide/Blühmischungen

a928ba67d0.png

Oftmals fallen bei Fahrten durch die Landschaft vielfältig blühende Streifen oder gar ganze Feldteile auf. Diese Blühstreifen sind nicht nur für den Betrachter sehr anschaulich, auch für das Ökosystem/ die Natur ist die Aussaat von Blühmischungen sehr vorteilhaft. Gleiches gilt für Zwischenfruchtsorten mit blühenden Komponenten wie Phacelia.

Die Relevanz von Bienen und anderen Insekten für den Anbau von Nutz- und Wildpflanzen ist unumstritten. Daher ist es wichtig, die Lebensräume für sie nicht nur durch Monokulturen einzuschränken, sondern ihnen auch neue Lebensräume zu schaffen.

Sämtliche Insekten und Bestäuber profitieren auch noch spät im Jahr von Randstreifen, in denen Blühmischungen angelegt wurden. Wildtiere und Vögel erhalten einen wertvollen Rückzugsraum und der Boden wird durch die unterschiedlichen Bestandteile aufgelockert und stabilisiert. Somit profitiert auch das Ökosystem Boden davon, indem wiederum Nützlinge gefördert und Schädlinge verringert werden. 

viterra® MULTIKULTI

Im Rahmen des viterra®-Programms ist die Sorte MULTIKULTI speziell mit diesem Hintergrund entwickelt worden: Mit einem Aussaatfenster von April bis Mitte August steht auch noch im Herbst eine wichtige Rückzugszone für Wildtiere und Vögel sowie eine üppige Nahrungsquelle für Insekten zur Verfügung, unabhängig von der Nutzung als Begrünung im Frühjahr oder als Zwischenfrucht. Ein weiterer, äußerst positiver Nebeneffekt, ist die Verringerung von Durchwuchs.

viterra® BLÜHZAUBER

Die viterra® Zwischenfrucht-Mischung BLÜHZAUBER bildet eine dichte Blumenwiese. Von Ende Mai bis in den Herbst hinein blühen die mehr als 40 enthaltene Arten durchgängig und bieten Bienen, Hummeln, Schmetterlingen und anderen wertvollen Insekten eine wichtige Nahrungsgrundlage und einen abwechslungsreichen Lebensraum.

viterra® RANDSTREIFEN

Die  mehrjährige Spezialmischung viterra® RANDSTREIFEN begrünt Ackerränder über einen langen Zeitraum. Die Kombination aus verschiedenen Gräsern sowie blühenden Arten bieten sowohl Wildtieren als auch der Insektenwelt einen abwechslungsreichen Lebensraum. Der Boden profitiert von den enthaltenen Leguminosen durch die Stickstoffanreicherung. Die Mischung ist gut geeignet zur Begrünung von Puffer-, Waldrand- und Feldrandstreifen bei Nutzung als ökologische Vorrangfläche.

viterra® HORRIDO

Die zweijährige Wildackermischung viterra® HORRIDO besteht aus winterharten und nicht winterharten Arten, die sich optimal ergänzen. Heimische Wildtiere und Federwild erhalten einen wichtigen Rückzugsraum zur Deckung und Äsung. Die enthaltenen blühenden Arten bieten langanhaltende Nahrungsquellen für Bienen und Insekten. Die Mischung ist zur Verwendung als Zwischenfrucht für ökologische Vorrangflächen im Rahmen des Greening geeignet.

amerigo_02.gif
angelia_02.gif

Die Phacelia-Sorten ANGELIA und AMERIGO  sind klassische, blühende Zwischenfrüchte, die neben einer für die Insektenwelt wichtige Blüte mit anderen Vorteilen klassischer Zwischenfrüchte aufwarten können: schnellwüchsig und damit unkrautunterdrückend, bodenstabilisierend (und damit schutzbietend vor Wind- und Wassererosion). Anwendbar in der Zuckerrübenfruchtfolge.

AMERIGO zeichnet sich durch Resistenz gegen Trockenheit aus, ANGELIA besticht durch Feinstängeligkeit und damit durch eine besonders gute Eignung für die Mulchsaat.