SortenGreening

Spitzensorten als Hauptbestandteil greeningfähiger Mischungen

SortenGreening_Logo.jpg

Um im Zwischenfruchtanbau auch im Rahmen des Greenings die Vorteile bewährter Ölrettich- und Gelbsenfsorten sowie des bewährten Rauhafer PRATEX weiterhin nutzen zu können, hat die SAATEN-UNION das neue SortenGreening Programm eingeführt.

Die neuen Zwei-Komponenten-Mischungen kombinieren Ölrettich mit Lein, Gelbsenf mit Alexandriner Klee oder den Rauhafer PRATEX mit Phacelia oder Lein. Durch die Beimischung der kleinkörnigen Mischungspartner werden die positiven Eigenschaften der Hauptsorte nicht beeinträchtigt.

Die Mischungen erfüllen jedoch in dieser Kombination alle Auflagen hinsichtlich der ökologischen Vorrangflächen. SortenGreening Mischungen sind nicht nur für den professionellen Kartoffel- und Zuckerrübenanbau geeignet, sondern umfassen alle Anwendungsbereiche, für welche die einzelnen Spitzensorten praxisbewährt und bekannt sind.

Das SortenGreening Programm der SAATEN-UNION bietet hiermit eine qualifizierte Lösung für den Zwischenfruchtanbau auf ökologischen Vorrangflächen und vereinfacht so die Erfüllung von Greening-Auflagen für den zielorientierten Anbauer.

Die SortenGreening Mischungen aus Ölrettich und Lein unterstützen den professionellen Kartoffel- und Zuckerrübenanbau sowie die Gründüngung in vielerlei Hinsicht. Der fruchtfolgeneutrale Lein ist tiefwurzelnd und durchsetzungsstark. Die Mischungen enthalten jeweils 56% Samenanteile Ölrettich und 44% Samenanteile Lein.

DEFENDER COLONEL COMPASS SILETTA NOVA

Die SortenGreening Mischungen aus nematodenresistentem Gelbsenf und Alexandriner Klee unterstützen den professionellen Zuckerrübenanbau sowie die Gründüngung in vielerlei Hinsicht. Der kleinkörnige und abfrierende Alexandriner Klee ergänzt die Gelbsenfsorte optimal. Die Mischungen enthalten jeweils 56% Samenanteile Gelbsenf und 44% Samenanteile Alexandriner Klee.

ACCENT

Die SortenGreening Mischung aus Rauhafer PRATEX und Phacelia ist für Ihre Raps- und Getreidefruchtfolge bestens geeignet. Rauhafer PRATEX ist kein Kreuzblütler und ist eine schnellwachsende und abfrierende Zwischenfrucht. Die Phacelia als unproblematische Zwischenfrucht in Raps- und Getreidefruchtfolgen kann darüber hinaus organisch gebundenen Phosphor lösen und pflanzenverfügbar machen.

Die Variante PRATEX mit Lein ist darüber hinaus auch für Fruchtfolgen mit Kartoffeln geeignet. Beide Mischungen enthalten jeweils 56 % Samenanteile Rauhafer und 44 % Samenanteile Phacelia oder Lein.

PRATEX - Phacelia

PRATEX - Lein

Sorte finden

Die passende Zwischenfrucht

Professioneller Zwischenfruchtanbau fördert die Bodengesundheit und verbessert die Bodenstruktur.

Hier finden Sie alle Zwischenfrüchte nach Fruchtart und namentlich sortiert.