HORRIDO

viterra® Zwischenfrucht-Mischung

HORRIDO

viterra_Logo.jpg

… zweijährige Wildackermischung

Vorteile:

  • Für alle heimischen Niederwildarten geeignet
  • Blüten sind Anziehungspunkt für zahlreiche Insekten
  • Schmackhafte Körneräsung für Federwild
  • Winterharte Komponenten bieten auch im Winter und bei Frost Äsung und Deckung für Hasen, Rehwild und andere Niederwildarten
  • Als Zwischenfrucht für ökologische Vorrangflächen im Rahmen des Greenings geeignet
  • Anbautipp: Teile der Fläche mit doppeltem Getreideabstand säen, um attraktive Freiräume für Fasane und Rebhühner zu schaffen.

Mischungszusammensetzung:

Samen-%: 20 % Weißklee
16 % Persischer Klee
13 % Welsches Weidelgras
11 % Serradella
9 % Alexandriner Klee
7 % Buchweizen
6 % Phacelia
5 % Winterfutterraps
4 % Rauhafer
2 % Öllein
2 % Winterrübsen
2 % Futterkohl / Markstammkohl
1 % Winterwicke
1 % Son
Kruziferenfrei: nein
Leguminosenfrei: nein
Winterhart: ja

Fruchtfolgeeignung:

+ geeignet / ++ besonders empfohlen
Mais +
Getreide +
Raps
Zuckerrüben
Kartoffeln
Intensivkulturen
Leguminosen

Nutzung:

  • Greeningfähig
  • Gründüngung
  • Humusaufbau
  • Erosionsschutz
  • Mulchsaat
  • Blühfläche
  • Wildacker

Agronomische Merkmale :

schlecht / früh / kurz / gering --- gut / spät / lang / hoch
Unkrautunterdrückung: 5
Erosionsschutz: 8
Humusaufbau: 7
Kälte- und Frostresistenz: 8
Trockentoleranz: 6

Anbauempfehlungen:

Empfohlene Aussaatstärke 25 - 30 kg/ha
Saattiefe 1 - 2 cm
Aussaatperiode März bis Juni - Standort berücksichtigen!
Düngung Keine Düngung erforderlich
Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 57 %
Pflanzenschutz Pflanzenschutzmaßnahmen sind in der Regel nicht notwendig
Aussaatverfahren Drillsaaten sichern hohe Feldaufgänge

21.02.2019 12:36:25 // 5.00


Downloads

Optimiertes pdf zum Ausdrucken:
HORRIDO.pdf


viterra Bestellbogen 2019


viterra_Prospekt_2019


Das komplette Zwischenfrucht-Sortiment mit wertvollen Zusatzinformationen:
Herunterladen

Gesamtkatalog_2018.pdf

Sorte finden

Die passende Zwischenfrucht

Professioneller Zwischenfruchtanbau fördert die Bodengesundheit und verbessert die Bodenstruktur.