Sortenfinder
 

Winterroggen

REFLEKTOR

Ertragsstarker Populationsroggen

Vorteile:

  • Ertragsstark in allen Anbauregionen sowie im intensiven als auch im extensiven Anbau
  • Winterhart mit schneller Anfangsentwicklung
  • Gute Gesundheit: sehr geringe Anfälligkeit gegenüber Mutterkorn
  • Hohe Bestandesdichte durch optimale Bestockung
  • Gute Eignung als Brot- und Futterroggen

Sorteneigenschaften:

(nach offiziellen Prüfungen oder in Anlehnung an das Bundessortenamt)

Kornertrag Stufe 1 (extensiv): 4
Kornertrag Stufe 2 (behandelt): 4
Tausendkornmasse: 5
Körner je Ähre: 4
Bestandesdichte: 6
Rohproteingehalt: 5
Reife/Druschreife: 5
Pflanzenlänge / Bestandeshöhe: 6

schlecht / früh / kurz / gering
gut / spät / lang / hoch

Nutzung:

  • Körnernutzung
  • Eignung zur Biogas- / Futternutzung
  • Erosionsschutz
  • Wasserschutz / Stickstoffkonservierung


Agronomische Merkmale:

Unkrautunterdrückung: 7
Erosionsschutz: 8
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung: 7
Humusaufbau: 7
Kälte- und Frostresistenz: 9
Trockentoleranz: 5
schlecht / früh / kurz / gering
gut / spät / lang / hoch
Wurzeltyp Büschelwurzel

Anbauempfehlungen:

Empfohlene Aussaatstärke Frühe Saat 160-200 Kö/m², mittlere Saat 190-250 Kö/m², späte Saat 240-300 Kö/m²
Saattiefe 2-4 cm
Aussaatperiode Mitte September bis Ende Oktober - Standort berücksichtigen
Düngung 130 - 160 kg N/ha (inkl. Nmin)
Pflanzenschutz Fungizidbehandlung in EC 39-49, bei hohem Infektionsdruck mit Rhynchosporium Behandlung splitten EC 32 und 49; Wachstumsregler je nach Standort Einzelbehandlung in EC 37-39 oder Doppelbehandlung in EC 31-32 und EC 39-49
Aussaatverfahren Drillsaaten sichern hohe Feldaufgänge

Stand: 30.07.2019 11:37:51 // 9.00 - Züchter: P. H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH

Gesamtkatalog Zwischenfrüchte 2019