Sortenfinder
 

SortenGreening® Mischung

PRATEX mit Phacelia

Greeningfähige Mischung aus Rauhafer und Phacelia

Vorteile:

  • Tolerant gegenüber Trockenheit, ideal für Rapsfruchtfolgen
  • Der Rauhafer PRATEX zeichnet sich durch schnelle Anfangsentwicklung aus, die Bodengare wird erhalten
  • Phacelia Blüte bietet Tracht für Bienen und andere Insekten
  • Bietet hervorragenden Erosionsschutz, bei Einsatz von Mulch- oder Direktsaattechnik bis zur Etablierung der Folgekultur
  • Die  kleinkörnige Phacelia eignet sich als ´Neutralpflanze` hervorragend als Mischungspartner
  • Besonders geeignet für Fruchtfolgen mit Raps und Getreide

Mischungszusammensetzung:

Samen-% : 56 % Rauhafer PRATEX
44 % Phacelia
Kruziferenfrei : ja
Leguminosenfrei : ja
Gräserfrei : ja
Winterhart : nein

Fruchtfolgeeignung:

Mais +
Getreide +
Raps ++
Zuckerrüben +
Kartoffeln
Intensivkulturen
Leguminosen +
+ geeignet / ++ besonders empfohlen

Nutzung:

  • Greeningfähig
  • Wasserschutz / Stickstoffkonservierung
  • Mulchsaat
  • Humusaufbau
  • Erosionsschutz
  • Gründüngung

Agronomische Merkmale:

Unkrautunterdrückung: 7
Erosionsschutz: 6
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung: 6
Humusaufbau: 5
Kälte- und Frostresistenz: 2
Trockentoleranz: 8
schlecht / früh / kurz / gering
gut / spät / lang / hoch

Anbauempfehlungen:

Empfohlene Aussaatstärke 25 kg/ha
Saattiefe 1 - 2 cm
Aussaatperiode Ende Juli bis Ende August - Standort berücksichtigen!
Düngung 40 - 60 kg N/ha, im Rahmen des Greenings nur organische Düngung erlaubt
Pflanzenschutz Pflanzenschutzmaßnahmen sind in der Regel nicht notwendig
Aussaatverfahren Drillsaat nach sorgfältiger Bodenbearbeitung sichert hohen Feldaufgang

AUM-Maßnahmen:

Baden-Württemberg

Bereich Maßnahme
Bereich:
E: Umweltschonende Pflanzenerzeugung und Anwendung biologischer / biotechnischer Maßnahmen
Maßnahme:
E 1.1 Begrünung im Acker / Gartenbau

Bayern

Bereich Maßnahme
Bereich:
3 Boden/ Wasser
Maßnahme:
B 35: Winterbegrünung mit Zwischenfrüchten
Bereich:
3 Boden/ Wasser
Maßnahme:
B 37: Mulchsaatverfahren bei Reihenkulturen
Bereich:
3 Boden/ Wasser
Maßnahme:
B 38: Streifen-/ Direktsaatverfahren bei Reihekulturen

Hessen

Bereich Maßnahme
Bereich:
Förderung besonders nachhaltiger Verfahren im Ackerbau
Maßnahme:
C.2a: Beibehaltung von Zwischenfrüchten über den Winter

Niedersachsen + Bremen

Bereich Maßnahme
Bereich:
Förderschwerpunkt AL — Nachhaltige Produktionsverfahren auf Ackerland
Maßnahme:
AL 2.1: Anbau von Zwischenfrüchten und Untersaaten

Rheinland-Pfalz

Bereich Maßnahme
Bereich:
Maßnahme:
EULLA 3.1: Zwischenfruchtanbau

Saarland

Bereich Maßnahme
Bereich:
Maßnahme:
Beibehaltung von Zwischenfrücten und Untersaaten über Winter

Sachsen

Bereich Maßnahme
Bereich:
AL Ackermaßnahmen
Maßnahme:
AL. 4: Anbau von Zwischenfrüchten

Sachsen-Anhalt

Bereich Maßnahme
Bereich:
Markt- und standortangepasste Landbewirtschaftung MSL
Maßnahme:
MSL - Beibehaltung von Zwischenfrüchten über den Winter

Schleswig-Holstein

Bereich Maßnahme
Bereich:
Agrarumweltmaßnahmen Ackerbau
Maßnahme:
MSL 1.1.1: Winterbegrünung durch Zwischenfrucht und Untersaat

Thüringen

Bereich Maßnahme
Bereich:
Teil A Acker
Maßnahme:
A 3: Betrieblicher Erosionsschutz
Da Agrar- und Umweltmaßnahmen den Vorgaben der Bundesländer unterliegen und sich kurzfristige Änderungen ergeben können, bitten wir Sie, sich von der zuständigen Behörde die Eignung der Mischung für die jeweilige Maßnahme bestätigen zu lassen.

Stand: 14.01.2020 11:24:54 // 9.00