Sortenfinder
 

viterra® Zwischenfrucht-Mischung

FUTTER

… Gras-Klee-Mischung für die Ernte nach Winter

Vorteile:

  • Stabile Erträge für Futter und Biogas
  • Geeignet für Zweikultur-Nutzungssysteme in Kombination mit Mais oder Sorghumhirse
  • Nährstoffaufnahme vor der Winterruhe und im zeitigen Frühjahr verhindert Auswaschung
  • Organische Substanz aus Wurzeln und Stoppeln verbessert die Humusbilanz und sorgt für einen hohen Vorfruchtwert
  • Nicht empfohlen für Trockenstandorte und Böden mit geringer Wasserhaltekapazität

Mischungszusammensetzung:

Samen-% : 54 % Welsches Weidelgras
46 % Inkarnatklee
Kruziferenfrei : ja
Leguminosenfrei : nein
Winterhart : ja

Fruchtfolgeeignung:

Mais ++
Getreide ++
Raps +
Zuckerrüben +
Kartoffeln +
Intensivkulturen +
Leguminosen
+ geeignet / ++ besonders empfohlen

Nutzung:

  • Greeningfähig
  • Gründüngung
  • Eignung zur Biogas- / Futternutzung
  • Humusaufbau
  • Erosionsschutz
  • Stickstoffanreicherung

Agronomische Merkmale:

Unkrautunterdrückung: 5
Erosionsschutz: 9
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung: 7
Humusaufbau: 7
Kälte- und Frostresistenz: 9
Trockentoleranz: 6
schlecht / früh / kurz / gering
gut / spät / lang / hoch

Anbauempfehlungen:

Empfohlene Aussaatstärke 35 - 40 kg/ha
Saattiefe 2 - 4 cm
Aussaatperiode Mitte bis Ende September als Winterzwischenfrucht oder Ende Juli bis Anfang August als Sommerzwischenfrucht
Düngung Im Rahmen des Greenings sind nur organische Dünger zulässig
Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 46 %
Pflanzenschutz Pflanzenschutzmaßnahmen sind in der Regel nicht notwendig
Aussaatverfahren Drillsaat
Ernte Als Grünfutter und Silage mit Ladewagen oder Häcksler nach Anwelkphase
Erntetermin April bis Anfang Mai, bei früher Aussaat Schnitt vor Winter möglich

AUM-Maßnahmen:

Bayern

Bereich Maßnahme
Bereich:
3 Boden/ Wasser
Maßnahme:
B 35: Winterbegrünung mit Zwischenfrüchten

Hessen

Bereich Maßnahme
Bereich:
Förderung besonders nachhaltiger Verfahren im Ackerbau
Maßnahme:
C.2a: Beibehaltung von Zwischenfrüchten über den Winter
Bereich:
Förderung besonders nachhaltiger Verfahren im Ackerbau
Maßnahme:
C.2b: Beibehaltung von Zwischenfrüchten über den Winter (Anlage 5)

Niedersachsen + Bremen

Bereich Maßnahme
Bereich:
Förderschwerpunkt AL — Nachhaltige Produktionsverfahren auf Ackerland
Maßnahme:
AL 2.1: Anbau von Zwischenfrüchten und Untersaaten
Bereich:
Förderschwerpunkt BS — Anlage von Blüh- oder Schonflächen oder Landschaftselementen auf Ackerland
Maßnahme:
BS 7.1: Erosionsschutzstreifen
Bereich:
Förderschwerpunkt BS — Anlage von Blüh- oder Schonflächen oder Landschaftselementen auf Ackerland
Maßnahme:
BS 7.2: Gewässerschutzstreifen
Bereich:
Förderschwerpunkt NG — Maßnahmen zum Schutz Nordischer Gastvögel (NG)
Maßnahme:
NG 2: Anbau von winterharten Zwischenfrüchten

Nordrhein-Westfalen

Bereich Maßnahme
Bereich:
C) Anlage von Uferrand- und Erosionsschutzstreifen
Maßnahme:
AUM: Anlage von Uferrand- und Erosionsschutzstreifen

Sachsen

Bereich Maßnahme
Bereich:
AL Ackermaßnahmen
Maßnahme:
AL. 1: Grünstreifen auf Ackerland
Bereich:
AL Ackermaßnahmen
Maßnahme:
AL. 4: Anbau von Zwischenfrüchten

Schleswig-Holstein

Bereich Maßnahme
Bereich:
Vertragsnaturschutz
Maßnahme:
MSL 1.2 vielfältige Kulturen im Ackerbau

Thüringen

Bereich Maßnahme
Bereich:
Teil A Acker
Maßnahme:
A 3: Betrieblicher Erosionsschutz
Da Agrar- und Umweltmaßnahmen den Vorgaben der Bundesländer unterliegen und sich kurzfristige Änderungen ergeben können, bitten wir Sie, sich von der zuständigen Behörde die Eignung der Mischung für die jeweilige Maßnahme bestätigen zu lassen.

Stand: 20.06.2019 06:09:49 // 10.00

viterra® Flyer 2019

Die viterra® Broschüre 2019 kennzeichnet deutlich jene Mischungen, die für Agrarumweltmaßnahmen optimiert wurden und weist den relevanten Leguminosenanteil für die Düngeverordnung aus.

Bestellformular

viterra® Zwischenfrucht-Mischungen bestellen

Gerne senden wir Ihnen Infomaterial zum viterra®-Sortiment kostenlos per Post zu:

Zur Prospekt-Anforderung