Sortenfinder
 

viterra® Zwischenfrucht-Mischung

RAPS

... frostempfindliche Mischung ohne Kruziferen

Vorteile:

  • Anspruchslose Mischung, keine Verwandtschaft zu Hauptkulturen (Fruchtartenwechsel): ideal für Fruchtfolgen mit Getreide und Raps
  • Intensive Durchwurzelung verbessert die Struktur und fördert den Luftaustausch im Boden
  • Phacelia- und Leinblüten bieten Tracht für Bienen und andere Insekten
  • Sicher abfrierende Komponenten ermöglichen störungsfreie Aussaat der Folgekultur

Mischungszusammensetzung:

Samen-% : 52 % Phacelia ANGELIA
24 % Öllein ZOLTAN
12 % Michelis Klee
8 % Persischer Klee FELIX
4 % Alexandriner Klee OTTO
Kruziferenfrei : ja
Leguminosenfrei : nein
Gräserfrei : ja
Winterhart : nein

Fruchtfolgeeignung:

Mais +
Getreide ++
Raps ++
Zuckerrüben +
Kartoffeln
Intensivkulturen
Leguminosen
+ geeignet / ++ besonders empfohlen

Nutzung:

  • Gründüngung
  • Humusaufbau
  • Erosionsschutz
  • Stickstoffanreicherung
  • Mulchsaat

Agronomische Merkmale:

Unkrautunterdrückung: 7
Erosionsschutz: 6
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung: 3
Humusaufbau: 7
Kälte- und Frostresistenz: 2
Trockentoleranz: 8
schlecht / früh / kurz / gering
gut / spät / lang / hoch
Wurzeltyp Büschelwurzel + Pfahlwurzel
Maximale Durchwurzelungstiefe 80 cm

Anbauempfehlungen:

Empfohlene Aussaatstärke 15 kg/ha
Saattiefe 1 - 2 cm
Aussaatperiode Anfang Juli bis Ende August - Standort berücksichtigen!
Düngung Düngung: aufgrund des moderaten Leguminosengehalts N-flexibel
Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 24 Samen-%, 12 Gewichts-%
N-Gewinn für Ihre Fruchtfolge: ca. 20 - 35 kg/ha
Pflanzenschutz Pflanzenschutzmaßnahmen sind in der Regel nicht notwendig
Aussaatverfahren Drillsaat für gleichmäßigen Feldaufgang wird empfohlen

Stand: 23.12.2022 09:36:59 // 18.00

XS SM MD LG XL