Sortenfinder
 

viterra® Zwischenfrucht-Mischung

UNTERSAAT KLEE PLUS

... Kleegras-Untersaat in Getreide

Vorteile:

  • Sehr zügige Bodenbedeckung nach der Ernte für sicheren Erosionsschutz
  • Gute Unkrautunterdrückung durch dichte Grasnarbe
  • Hohe Stickstofffixierung für die Folgefrüchte
  • Beweidung oder Schnittnutzung möglich
  • Gute Winterhärte für langandauernde Nutzungsmöglichkeiten
  • Viel unterirdische Masse stabilisiert das Bodengefüge
  • Hohe Wurzelleistung des Dt. Weidelgrases und gute Stickstofffixierung des Klees fördern Humusgehalte und Kohlenstoffbindung oder CO2-Sequestrierung (Carbon Farming)
  • Auch als Gründüngung oder Grünbrache geeignet
  • *nur als Untersaat greeningfähig

Mischungszusammensetzung:

Gew.-% : 93 % Deutsches Weidelgras
7 % Weißklee
Kruziferenfrei : ja
Leguminosenfrei : nein
Gräserfrei : nein
Winterhart : ja

Fruchtfolgeeignung:

Mais ++
Getreide ++
Raps ++
Zuckerrüben +
Kartoffeln
Intensivkulturen
Leguminosen
+ geeignet / ++ besonders empfohlen

Nutzung:

  • Greeningfähig
  • Gründüngung
  • Humusaufbau
  • Wasserschutz / Stickstoffkonservierung
  • Erosionsschutz
  • Stickstoffanreicherung

Agronomische Merkmale:

Unkrautunterdrückung: 8
Erosionsschutz: 8
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung: 7
Humusaufbau: 9
Kälte- und Frostresistenz: 9
Trockentoleranz: 5
schlecht / früh / kurz / gering
gut / spät / lang / hoch
Wurzeltyp Büschelwurzel
Maximale Durchwurzelungstiefe 80 cm

Anbauempfehlungen:

Empfohlene Aussaatstärke 15 kg/ha (Untersaat), 40 kg/ha (Blanksaat)
Saattiefe 1 - 2 cm
Aussaatperiode Untersaat in Sommergetreide: 2-Blattstadium bis ca. 2 Wochen vor Reihenschluss, Untersaat in Wintergetreide: ab dem letzten Frost
Düngung Im Rahmen des Greenings sind nur organische Dünger zulässig (ausgenommen Klärschlamm)
Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: < 30 Samen-%, 7 Gewichts-%
Pflanzenschutz gemäß der Hauptfrucht
Aussaatverfahren Mit Pneumatikstreuer in stehenden Getreidebestand oder striegeln

Stand: 25.01.2022 11:37:09 // 1.00