Sortenfinder
 

viterra® Zwischenfrucht-Mischung

BODENGARE ÖKO

… der Stickstofflieferant

Vorteile:

  • Liefert essentiellen Stickstoff durch symbiotische Stickstofffixierung für das Pflanzenwachstum
  • Erhöhte Verfügbarkeit von Haupt- und Spurennährstoffen durch Mobilisierung im Boden
  • Anregung der Aktivität des Bodenlebens mit einhergehender Lebendverbauung für verbesserte Bodenfruchtbarkeit
  • Sich ergänzende und vielfältige Wurzeltypen fördern die Bodengare und Bodenstruktur
  • Nach früher Vorfrucht als Sommerzwischenfrucht zur Bodenregeneration
  • Kruziferenfrei – dadurch besondere Eignung für Rapsfruchtfolgen

Mischungszusammensetzung:

Gew.-% : 40 % Sommerwicke
28 % Sommerfuttererbse
22 % Blaue Bitterlupine ILDIGO
6 % Alexandriner Klee
3 % Phacelia ANGELIA
1 % Rauhafer PRATEX
Kruziferenfrei : ja
Leguminosenfrei : nein
Winterhart : nein

Fruchtfolgeeignung:

Mais ++
Getreide +
Raps ++
Zuckerrüben +
Kartoffeln
Intensivkulturen
Leguminosen
+ geeignet / ++ besonders empfohlen

Nutzung:

  • Gründüngung
  • Humusaufbau
  • Erosionsschutz
  • Stickstoffanreicherung
  • Mulchsaat
  • Blühfläche

Agronomische Merkmale:

Unkrautunterdrückung: 5
Erosionsschutz: 6
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung: 1
Humusaufbau: 6
Kälte- und Frostresistenz: 2
Trockentoleranz: 6
schlecht / früh / kurz / gering
gut / spät / lang / hoch
Wurzeltyp Büschelwurzel + Pfahlwurzel
Maximale Durchwurzelungstiefe 150 cm

Anbauempfehlungen:

Empfohlene Aussaatstärke 60 - 70 kg/ha
Saattiefe 2 - 3 cm
Aussaatperiode Mitte Juni bis Mitte August - Standort berücksichtigen!
Düngung Aufgrund des hohen Leguminosenanteils kann auf eine Düngung verzichtet werden
Pflanzenschutz Nicht notwendig
Aussaatverfahren Drillsaat für gleichmäßigen Feldaufgang wird empfohlen

Stand: 20.06.2019 06:10:14 // 10.00

Gesamtkatalog Zwischenfrüchte 2019