Sortenfinder
 

V-Max® Futter- und Biomassemischungen

UNTERSAAT KLEE PLUS

Kleegras-Untersaat in Getreide

Vorteile:

  • Sehr zügige Bodenbedeckung nach der Ernte für sicheren Erosionsschutz
  • Gute Unkrautunterdrückung durch dichte Grasnarbe
  • Hohe Stickstofffixierung für die Folgefrüchte
  • Beweidung oder Schnittnutzung möglich
  • Gute Winterhärte für langandauernde Nutzungsmöglichkeiten
  • Viel unterirdische Masse stabilisiert das Bodengefüge
  • Humusgehalte werden durch die hohe Wurzelleistung des Dt. Weidelgrases und der Stickstoffzufuhr durch den Klee deutlich gefördert
  • Auch als Gründüngung oder Grünbrache geeignet
  • * nur als Untersaat greeningfähig

Mischungszusammensetzung:

Gew.-% : 90 % Deutsches Weidelgras
10 % Weißklee
Kruziferenfrei : ja
Leguminosenfrei : nein
Gräserfrei : nein

Fruchtfolgeeignung:

Intensivkulturen
Leguminosen
Mais ++
Getreide ++
Raps ++
Zuckerrüben +
Kartoffeln
+ geeignet / ++ besonders empfohlen

Nutzung:

  • Greeningfähig
  • Gründüngung
  • Wasserschutz / Stickstoffkonservierung
  • Erosionsschutz
  • Stickstoffanreicherung

Agronomische Merkmale:

Unkrautunterdrückung: 8
Erosionsschutz: 8
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung: 5
Humusaufbau: 9
Kälte- und Frostresistenz: 9
Trockentoleranz: 5
schlecht / früh / kurz / gering
gut / spät / lang / hoch

Anbauempfehlungen:

Düngung Im Rahmen des Greenings sind nur organische Dünger zulässig (ausgenommen Klärschlamm)
Relevanter Leguminosenanteil laut DüV: 29 %
Aussaatverfahren Mit Pneumatikstreuer ostehenden Getreidebstand oder striegeln

AUM-Maßnahmen:

Baden-Württemberg

Bereich Maßnahme
Bereich:
E: Umweltschonende Pflanzenerzeugung und Anwendung biologischer / biotechnischer Maßnahmen
Maßnahme:
E 1.1 Begrünung im Acker / Gartenbau

Bayern

Bereich Maßnahme
Bereich:
3 Boden/ Wasser
Maßnahme:
B 34: Gewässer- und Erosionsschutzstreifen
Bereich:
3 Boden/ Wasser
Maßnahme:
B 35: Winterbegrünung mit Zwischenfrüchten
Bereich:
3 Boden/ Wasser
Maßnahme:
B32/B33 - Gewässern- und Erosionsschutzstreifen in roten Gebieten

Hessen

Bereich Maßnahme
Bereich:
Förderung besonders nachhaltiger Verfahren im Ackerbau
Maßnahme:
C.2a: Beibehaltung von Zwischenfrüchten über den Winter

Niedersachsen + Bremen

Bereich Maßnahme
Bereich:
Förderschwerpunkt BS — Anlage von Blüh- oder Schonflächen oder Landschaftselementen auf Ackerland
Maßnahme:
BS 7.1: Erosionsschutzstreifen
Bereich:
Förderschwerpunkt BS — Anlage von Blüh- oder Schonflächen oder Landschaftselementen auf Ackerland
Maßnahme:
BS 7.2: Gewässerschutzstreifen
Bereich:
Förderschwerpunkt NG — Maßnahmen zum Schutz Nordischer Gastvögel (NG)
Maßnahme:
NG 2: Anbau von winterharten Zwischenfrüchten

Nordrhein-Westfalen

Bereich Maßnahme
Bereich:
C) Anlage von Uferrand- und Erosionsschutzstreifen
Maßnahme:
AUM: Anlage von Uferrand- und Erosionsschutzstreifen

Saarland

Bereich Maßnahme
Bereich:
Maßnahme:
Beibehaltung von Zwischenfrücten und Untersaaten über Winter

Sachsen

Bereich Maßnahme
Bereich:
AL Ackermaßnahmen
Maßnahme:
AL. 1: Grünstreifen auf Ackerland
Bereich:
AL Ackermaßnahmen
Maßnahme:
AL. 4: Anbau von Zwischenfrüchten
Bereich:
AL Ackermaßnahmen
Maßnahme:
AL.3: Umweltschonende Produktionsverfahren des Ackerfutter- und Leguminosenanbaus

Sachsen-Anhalt

Bereich Maßnahme
Bereich:
Markt- und standortangepasste Landbewirtschaftung MSL
Maßnahme:
MSL - Beibehaltung von Zwischenfrüchten über den Winter

Schleswig-Holstein

Bereich Maßnahme
Bereich:
Vertragsnaturschutz
Maßnahme:
MSL 3.7 Rastplätze für wandernde Vögel

Thüringen

Bereich Maßnahme
Bereich:
Teil A Acker
Maßnahme:
A 3: Betrieblicher Erosionsschutz
Bereich:
Teil A Acker
Maßnahme:
A 6: Rotmilanschutz
Da Agrar- und Umweltmaßnahmen den Vorgaben der Bundesländer unterliegen und sich kurzfristige Änderungen ergeben können, bitten wir Sie, sich von der zuständigen Behörde die Eignung der Mischung für die jeweilige Maßnahme bestätigen zu lassen.

Stand: 20.02.2021 13:53:04 // 3.00