Sortenfinder
 

Ölrettich

SILETTA NOVA

Vermindert Eisenfleckigkeit bei Kartoffeln

Vorteile:

  • Zuverlässig und bewährt für Qualitätskartoffeln
  • SILETTA NOVA entschärft die Virusübertragung durch die Trichodorus-Nematoden
  • Die schnelle und besonders blattreiche Bodenbeschattung unterdrückt Unkräuter, an denen sich das Virus vermehren könnte
  • Die organische Masse vitalisiert die Bodenaktivität, hält die Nährstoffe im Oberboden und liefert wertvollen Humus
  • Das tiefreichende Wurzelsystem schafft optimale Bodenverhältnisse und löst Bodenverdichtungen auf
  • SILETTA NOVA trägt dazu bei, Kartoffelerträge nachhaltig und langfristig zu sichern

In Mischungen enthalten: viterra® POTATO, SILETTA NOVA mit Lein

Sorteneigenschaften:

(nach offiziellen Prüfungen oder in Anlehnung an das Bundessortenamt)

Massebildung im Anfang: 6
Neigung zum Blühen: 4
Standfestigkeit: 8

schlecht / früh / kurz / gering
gut / spät / lang / hoch

Fruchtfolgeeignung:

Mais ++
Getreide ++
Raps +
Zuckerrüben
Kartoffeln ++
Intensivkulturen +
Leguminosen ++
+ geeignet / ++ besonders empfohlen

Nutzung:

  • Verminderung von TRV
  • Gründüngung
  • Wasserschutz / Stickstoffkonservierung
  • Mulchsaat
  • Humusaufbau
  • Erosionsschutz
  • Greeningfähig als Mischungkomponente
  • Biofumigation

Agronomische Merkmale:

Unkrautunterdrückung: 9
Erosionsschutz: 8
Wasserschutz / Stickstoffkonservierung: 8
Humusaufbau: 8
Kälte- und Frostresistenz: 5
Trockentoleranz: 7
schlecht / früh / kurz / gering
gut / spät / lang / hoch
Wurzeltyp Pfahlwurzel
Maximale Durchwurzelungstiefe 180 cm

Anbauempfehlungen:

Empfohlene Aussaatstärke 18 - 25 kg/ha
Saattiefe 2 - 3 cm
Aussaatperiode Juli bis Ende August - Standort berücksichtigen!
Düngung 40 - 60 kg N/ha
Pflanzenschutz Pflanzenschutzmaßnahmen sind in der Regel nicht notwendig
Aussaatverfahren Drillsaat nach sorgfältiger Bodenbearbeitung fördert die schnelle und gleichmäßige Entwicklung des Ölrettichs

Stand: 06.05.2019 08:23:01 // 19.00 - Züchter: P. H. Petersen Saatzucht Lundsgaard GmbH

Gesamtkatalog Zwischenfrüchte 2019